+49 (0) 82 25 / 30 30 | info@golf-klingenburg.de

 MENÜ

Am Samstag fand der 9. BMW Golf Cup International in Folge im Golfclub Schloss Klingenburg statt. Die vier Sieger der Nettoklassen qualifizieren sich für das BMW Landesfinale Ende August in München. Geschäftsleiter Udo Maier verspricht die Weiterführung 2018!

Von Tee 1 und 10 starteten die insgesamt 80 Teilnehmer in einen perfekten Golftag. Sonnige 25 Grad hat das Autohaus Reisacher bestellt.  In 4er-Flights ging es auf die Runde. Dabei bot das Reisacher-Team den perfekten Service: Kaffee- und Kuchenstation an Tee 7, Smoothie- und Obstbar an Abschlag 17 – dazu gab es leckere Halfway in unserem Pavillon mit verschiedensten Kleinigkeiten.

Eine Überraschung war am Kurzplatz geboten: Aufgrund des 60-jährigen Jubiläums des Autohaus Reisacher hatten die Teilnehmer die Chance, an einem 60-Meter-Loch mit einem Ass den Sonderpreis in Höhe von € 250,- zu gewinnen. Als am Ende des Tages leider kein Ball ins kleine Loch wollte, wurde der Sonderpreis kurzerhand unter allen Golfern bei der Siegerehrung verlost.

Eng war es am Ende in allen Wertungen. In der Brutto-Wertung der Damen konnte sich Stephanie Egerer mit 29 Punkten und einem Pünktchen mehr vor Claudia Glogger durchsetzen. Bei den Herren duellierten sich unsere beiden Präsidenten Joachim Lichtblau und Jürgen Käser bis zum letzten Loch. Den längeren Atem hatte am Ende Jürgen Käser, der sich mit 30 Bruttopunkten durchsetzte.

Viel Spaß hatten Bernd Taglang, Andreas Glogger, Christine Lichtblau und Manfred Linder

Mit voller Spannung wurden die Sieger der Nettoklassen erwartet. Hier ging es um die Qualifikation für das BMW-Landesfinale in München. Die Gewinner der vier Klassen dürfen zusammen mit Maria Kaufmann Ende August ein exklusives Turnierwochenende erleben und haben die Chance, sich für das  große Deutschland-Finale zu qualifizieren.

In der Nettoklasse der Damen bis HCP -28,4 gewann mit herausragenden 42 Punkten Claudia Glogger vor Sabrina Rauch (39) und Karin Schmid (35). Damit verbesserte sie sich gleichzeitig auf Handicap 9,7! Das Netto der Herren bis HCP -12,4 ging an Jürgen Käser mit 37 Punkten. Er verwies Christoph Schmid (36) und Anton Fischer (34) auf die Plätze zwei und drei. Ebenfalls eng ging es bei den Herren in der Klasse von -12,5 bis -28,4 zu: Hier setzte sich mit starken 40 Nettopunkten Thomas Wilk vor Chris Fischer (39) und Steffen Schmid (38) durch. Die gemischte Nettoklasse und damit der vierte Qualifikationsplatz für das Landesfinale musste durch das Computerstechen entschieden werden. Gleich drei Teilnehmer hatten 41 Punkte erzielt. Der glückliche Gewinner hieß Sven Thomaß, gefolgt von Jürgen Hinterstößer und Markus Schmieder.

Wir wünschen jetzt schon den vier Siegern viel Erfolg beim Landesfinale und hoffen, dass die Klingenburger Farben bestmöglich vertreten werden!

Wie es sich für ein großes Turnier gehört, gab es natürlich auch noch die beliebten Sonderwertungen „Nearest to the Pin“ und „Longest Drive“. Hier heißen die Sieger Stephanie Egerer und Harry Wagner, sowie Silvia Roschmann-Schwarz und Michael Geitz.

Die Gewinner beim BMW Golf Cup International

Spielführer Jürgen Käser dankte bei der Abendveranstaltung allen Helfern und vor allem dem Autohaus Reisacher für die wieder einmal hervorragende Ausrichtung des Turniers, welches keine Wünsche offen ließ. Udo Maier, Geschäftsleiter der Außenstelle Krumbach, war selbst so begeistert von dem ganzen Tag, dass er Jürgen Käser direkt zusicherte, im nächsten Jahr den BMW Golf Cup wieder auszurichten.