+49 (0) 82 25 / 30 30 | info@golf-klingenburg.de

 MENÜ

Die Voraussetzungen für eine gute Golfrunde an diesem Tag waren gegeben: Eine Kaffee- und Kuchenstation an Abschlag 7, am Pavillon nach Bahn 9 gab es einen leckeren Curry-Wurst-Snack und auch das Wetter wurde immer besser und die Sonnenstrahlen verdrängten den anfänglichen Regen.

Insgesamt 55 Teilnehmer starteten in das spannende Turnier, welches bei der Abendveranstaltung noch weitere Höhepunkte zu bieten hatte. Frisch gegrilltes norwegisches Lachsfilet, zartes Roastbeef oder feine Garnelen waren nur ein Teil der Auswahl beim Abendmenü.

Viele glückliche und zufriedene Teilnehmer am Abend von Vassili's & Alexander's Golf Trophy

Präsident Joachim Lichtblau und Spielführer Jürgen Käser bedankten sich vor der Siegerehrung bei den beiden Organisatoren Alexander Kögel und Vassili Papapostolu für den schönen Turniertag und die gute Betreuung der Teilnehmer. Alexander Kögel freute sich mit allen Teilnehmern und durfte viele hochwertige und attraktive Preise unter den Gewinnern verteilen. Den Bruttopreis der Herren gewann unser Präsident Joachim Lichtblau mit 32 Punkten. Bei den Damen hatte Karin Schmid das beste Ergebnis mit 19 Bruttopunkten vor Maria Kaufmann (17).

Viele Preise gab es auch in den Nettowertungen: Jeweils 3 Gewinner in 3 Klassen konnten sich über Essensgutscheine in Vassilis’ edlen Ulmer Restaurants freuen, oder bekamen einen seiner beliebten modernen Stühle überreicht. In der Klasse bis Hcp 16,0 triumphierte Alexander Hirn (GC Ulm) mit 38 Punkten vor Harry Wagner und Markus Seitz, die beide 36 Punkte erspielten. Die nächsthöhere Handicap-Klasse bis 26,2 ging ebenfalls an einen Gast. Hella Dieterich erspielte sensationelle 44 Punkte und verbesserte damit auch ihr Handicap auf 21,4. Den zweiten Platz sicherte sich Edwin Beitinger (39) vor Klaus Herdzina (36).  In der dritten Nettoklasse wurde teils super Golf gespielt. Für die Preise musste man schon deutlich mehr als 40 Punkte spielen.  Mit 43 Punkten ging der dritte Platz an Birgit Fink. Den Zweiten Platz holte sich Michael Grüner mit 45 Nettopunkten. Die meisten Nettopunkte des Tages und somit den ersten Platz dieser Nettoklasse erreichte Alexander Jahn mit 47 gespielten Punkten.

Die ausgespielten Sonderwertungen Longest Drive und Nearest to the Pin waren heiß umkämpft. Den weitesten Schlag bei den Damen hatte Karin Schmid mit guten 182 Metern. Bei den Herren schlug Alexander Höß seinen Drive auf 235 Meter. Am genauesten spielten Heidi Hämmerle (7,55 m) und Sponsor Alexander Kögel mit 5,24 Meter.

Sponsor Alexander Kögel (l.), zusammen mit Michael Grüner (m.) - der die Teegeschenke des Porsche Zentrum Ulm sponserte - und Spielführer Jürgen Käser