+49 (0) 82 25 / 30 30 | info@golf-klingenburg.de

 MENÜ

Jede Menge Gaudi und super Stimmung hatten die Golfer beim diesjährigen Sommerscramble am vergangenen Samstag. Spielführer Jürgen Käser wartete mit einigen Überraschungen auf und auch die Teilnehmer selbst hatten die Möglichkeit, sich ins Turniergeschehen einzubringen. Gefeiert wurde nach dem schönen Turniertag mit herausragenden Ergebnissen bis tief in die Nacht.

Bevor die 4er-Teams im Modus "Texas-Scramble" auf die Runde gehen konnten, war Kreativität gefragt: Originelle Teamnamen sollten dem lockeren Treiben einen passenden Rahmen geben. So starteten die "Nudelzocker", die "Fairway-Rocker", die "Vorstandshacker" und viele weitere witzige Teams ins Geschehen - teils sogar mit passenden Teamoutfits. Und weil ein Teamname alleine noch nicht genug war, durften die Teams bei der Rundenverpflegung kräftig mitmischen und eine Bahn auf dem Platz auszustatten. Die einen brachten selbstgemachte Fleischbällchen mit, die anderen schmückten einen prächtigen Obstkorb. An einer Bahn gab es leckere Käse-Sticks mit Tomate-Mozzarella... ein wahres Highlight für die Teilnehmer!

Sportlich wurde natürlich auch bestens gescrambelt. Das siegreiche Tagesergebnis lag bei 9 (!) Schlägen unter Par und 45 Bruttopunkten. Gespielt von unserem Vorstandsteam Joachim Lichtblau, Jürgen Käser, Reimund Dirr jr. und Niko Beranek. Nur einen Punkt dahinter landeten mit 44 Bruttopunkten die "fastjungen Wilden" (Fabian Lindenmayer, Michael Märsch, Thomas Wilk und Sven Thomaß), gefolgt von unserem Schankwart Reiner Gollwitzer mit Team (Manuela und Manfred Linder und Head-Greenkeeper Josef Rudhart).

Für die Siegerehrung hatten sich die Turnierorganisatoren zur Aufgabe gemacht, jedem Team einen Preis zu überreichen. Dies konnte durch zahlreiche Unterstützung von Sponsoren und Gönnern auch realisiert werden. Hochwertige Sachpreise von WMF, Einkaufsgutscheine der filzwelt in Günzburg oder attraktive Preise des BMW Autohauses Reisacher sind nur ein kleiner Auszug des Sortiments. Die Begeisterung bei den Teilnehmern war natürlich grenzenlos und verdient haben es sich alle - das "schlechteste" Netto-Ergebnis lag immerhin bei 50 Punkten.

Der Club bedankt sich an dieser Stelle bei allen Teilnehmern für die freiwillige Bereitstellung der Rundenverpflegung, sowie bei allen Unterstützern und Sponsoren der Preise. Wir sind schon gespannt auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt: "Golf, Genuss und Überraschungen!"

Markus Schmieder, Reimund Dirr, Carolin Gruler, Jürgen Käser und Oskar Roschmann-Schwarz bei der Siegerehrung