+49 (0) 82 25 / 30 30 | info@golf-klingenburg.de

 MENÜ

Es sind bereits fünf Jahre vergangen, seit Gudrun Wachter gestorben ist. Sie war über viele Jahre hinweg die gute Seele und Antreiberin der Klingenburger Senioren. Golf und Geselligkeit war für sie immer die entscheidende Motivation, den Senioren-Dienstag besonders attraktiv zu gestalten.

Nach Ihrem Tod entschieden sich die Senioren, ein jährliches Turnier zu ihrem Gedenken zu veranstalten. Letzten Dienstag war es wieder soweit: 32 Seniorinnen und Senioren spielten um den großen „Gedächtnispokal“ zu Ehren Gudrun Wachter.

Die Bruttowertungen waren in diesem Jahr eine eindeutige Sache. Mit großen Vorsprung gewann bei den Damen Silvia Feinle, bei den Herren Joachim Marks.

Auch in der ersten Nettoklasse spielte Seniorenchef Walter Hahn-Blumberg eine Top-Runde und siegte mit 40 Nettopunkten vor Edi Schmuderer (37) und Lothar Freitag (35). Spannender ging es in der zweiten Nettoklasse zu: Helmut Hartmann konnte diese mit 35 Punkten vor Gabriele Schmuderer (34) und Rosina Schreiner (33) für sich entscheiden.

Walter Hahn-Blumberg hatte dann auch gleich doppelten Grund zur Freude, da er als Nettobester den Gudrun-Wachter-Wanderpokal überreicht bekam.

Das Turnier hat wieder einmal gezeigt, dass die Seniorentruppe eine lebendige Truppe ist und sich durchaus auf der Klingenburg sehr wohl fühlt.

Aktionsangebot

Webcam

Wetter

Golfregeln 2019