+49 (0) 82 25 / 30 30 | info@golf-klingenburg.de

 MENÜ

Nach der tollen Premiere im vergangenen Jahr mit über 100 Teilnehmern war auch in diesem Jahr der Andrang auf die Meldeliste sehr groß. Musiker Ron van Lankeren sorgte im Anschluss an die gesellige 9-Loch-Scramble-Runde wieder für ausgelassene Stimmung bis tief in die Nacht.

Wie schon zu Jahresbeginn berichtet, hat sich der Golf Club Schloss Klingenburg in Verbindung mit dem Zertifikat Golf & Natur GOLD zur Aufgabe gemacht, clubeigenen Honig zu produzieren. Mithilfe der Partnerschaft mit einem lokalen Imker können wir nun die erste „Ernte“ präsentieren.

Freud und Leid bei den beiden Mannschaften unserer Herren 50. Die erste Mannschaft verpasst das Endspiel um den Aufstieg in die 2. Liga. Dafür steigt die neu formierte zweite „50er“ direkt als Meister der 7. Liga auf. Und unsere Herren 65 beenden die Saison nach zwei Siegen in Folge auf dem zweiten Platz.

Die Herren des Golfclub Klingenburg sind im Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga knapp gescheitert. Am Ende fehlten nur fünf Schläge zum Meistertitel, den sich nun der Golfclub Ulm sicherte.

Zu Beginn der Ferien veranstalteten wir für die Klingenburger Kinder und Jugendlichen wieder eine erlebnisreiche Golfwoche. Das Highlight war sicherlich die Übernachtung im Zelt auf unserem Kurzplatz.

Die Clubmeister 2019 stehen fest: Tobias Oßwald (Herren), Lara Gehring (Damen + Jugend weiblich), Frank Gromes (Senioren), Monique Löhlein (Seniorinnen), Peter Vohle (Supersenioren) und Tom Gehring (Jugend männlich) sind die diesjährigen Gewinner der unterschiedlichen Wertungen. Spannung pur war bei den Herren und Damen angesagt. Beide Konkurrenzen wurden erst nach dem Stechen entschieden. Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger!

Vergangenen Dienstag durften sich unsere Senioren über einen tollen Turniertag freuen. Das Team der Vermögensverwaltung Glogger & Partner sponserte für diesen Tag eine kleine Rundenverpflegung, sowie die Preise an die sportlichen Sieger.

Das Schwabenliga-Team um Kapitän HP Riedel kassiert beim abschließenden Gruppenspiel in Wiggensbach eine bittere 1:5-Niederlage und verpasst den Einzug ins Viertelfinale.

Mit einem Doppel-Heimspieltag und zwei Siegen haben unsere beiden AK-30-Teams die Gruppenspiele beendet. Die Herren werden am Ende Zweiter, die Damen hoffen als Gruppensieger auf das Aufstiegsspiel im September.