+49 (0) 82 25 / 30 30 | info@golf-klingenburg.de

 MENÜ

Zu Beginn der Ferien veranstalteten wir für die Klingenburger Kinder und Jugendlichen wieder eine erlebnisreiche Golfwoche. Das Highlight war sicherlich die Übernachtung im Zelt auf unserem Kurzplatz.

Gestartet wurde am Montagvormittag mit einer langen Trainingseinheit im kurzen Spiel bei unserem Golflehrer Paavo Schaefer. Am Nachmittag spielten die Kids, zusammen mit ein paar Eltern einen Scramble über 9-Loch, bei dem die Kinder schon gute Ergebnisse einfuhren. Nach einer weiteren Trainingseinheit am Dienstag, konnten die Kinder am Nachmittag gleich bei einer vorgabewirksamen 9-Loch-Runde schauen, ob die vorher eingeübten Schläge schon umgesetzt werden können.

Am Mittwoch übernahm die Truppe von ca. 12 Kindern dann unser zweiter Golflehrer Max Löhlein und trainierte fleißig am langen Spiel auf der Driving Range.

Gegen Spätnachmittag stieg dann die Spannung: Auf dem Kurzplatz wurden die Zelte aufgebaut und alles für den bevorstehenden Grill- und Spieleabend vorbereitet. Die Betreuer Sven, Thomas und Harry, die letztendlich auch über Nacht bei den Kleinen blieben, hatten ein volles Programm für die Kleinen zu bieten: Wikinger-Schach, Fackelwanderung, Flutlicht-Fußball, Nachtgolf mit Leuchtbällen und sogar ein kleines Feuerwerk wurde noch gezündet. Besonders schön war auch, dass so viele Eltern mit dabei waren und selbst Salate, Desserts und weiteren Köstlichkeiten zum Grillen mitgebracht haben.

Nach einem weiteren Trainingstag am Donnerstag mit dem Schwerpunkt „Zeitmanagement auf der Golfbahn“ schloss die Jugendwoche mit dem traditionellen Abschlussturnier am Freitag mit der Siegehrung aller Wettkampfspiele der vorausgegangenen Tage. Es war eine überragende Woche für die Kleinen.

Ein herzliches Dankeschön an das komplette Jugend-Orga-Team, die Eltern, die Golflehrer, an Toni Fischer als Turnierzähler, unsere Gastronomie für die tägliche Verpflegung. Die Klingenburger Jugend hatte einen Mega-Spaß!

Übrigens wurde uns sogar im Nachhinein berichtet, dass es Kinder gegeben hat, die am Samstagmorgen bei den Eltern im Schlafzimmer standen und fragten: „Wann gehen wir heute golfen?“… und so soll es sein!