+49 (0) 82 25 / 30 30 | info@golf-klingenburg.de

 MENÜ

In einem spannenden Finale gewannen unsere Senioren der Schwabenliga-Mannschaft gegen den GC Augsburg-Burgwalden und holten sich den Meistertitel.

In der Vorrunde standen unsere Männer mit einem Bein schon vor dem Aus, bevor am letzten Gruppenspieltag doch noch ein kleines Wunder passierte und man dank der Schützenhilfe aus Türkheim ins Viertelfinale einzog.

Dort ging es gegen die zweite Mannschaft des GC Auf der Gsteig. Auf einen souveränen 5:1-Heimerfolg folgte ein nie gefährdeter 6:0-Sieg im Rückspiel. Und weil unser Team auf dem sehr schönen, aber anspruchsvollen Platz in Lechbruck gut zu Recht kam, meinte es die Auslosung gut mit unseren Senioren.  Im Halbfinale nämlich durfte man gegen die erste Mannschaft des GC Auf der Gsteig ran. Los ging es wieder mit dem Heimspiel und einem komfortablen 5:1-Sieg. Beim Rückspiel nutzte man die Platzkenntnisse aus dem Viertelfinale und besiegte auch die erste Garde mit 4:2. Der Finaleinzug war perfekt!

Der Finalspieltag fand in diesem Jahr beim Allgäuer GLC statt. Gegner war das Team des GC Augsburg-Burgwalden. Kapitän HP Riedel schickte neben sich noch Johann Amann, Peter Vohle, Hardy Erletz, Günter Stenzel und Manfred Michalke ins Rennen – mit Erfolg! Einen knappen, aber hochverdienten 3,5:2,5-Sieg erkämpften sich die Herren. Einige „Führungswechsel“ waren in allen 6 Partien geboten, mit dem am Ende besseren Ende für die Klingenburger.

Mit dem Finalsieg wurde das Saisonziel mehr als erreicht. Ligaleiter Rainer Gerum – selbst Mitglied in Klingenburg – freute sich sehr über den Sieg seiner Mannschaft, organisiert er doch schon seit 15 Jahren dieses erfolgreiche Format.

HP Riedel bedankte sich nach der Saison bei der ganzen Mannschaft -  auch bei den Spielern, die nicht regelmäßig zum Einsatz kamen: „Wir können so eine lange Saison nur mit allen gemeinsam schaffen! Dass die Saison mit dem Finalsieg gekrönt wurde ist der Verdienst aller Spieler im Kader des Schwabenliga-Teams. Es hat Spaß gemacht, mit euch zu spielen!“

Im Einsatz waren: Herbert P. Müller, Ferdinand Schmidt, Armin Häußler, Ernst Feil, Rainer Gerum, Peter Vohle, Johann Amann, Manfred Michalke, Hardy Erletz, Günter Stenzel und Hans-Peter Riedel als Kapitän