+49 (0) 82 25 / 30 30 | info@golf-klingenburg.de

 MENÜ

Die Clubmeister 2019 stehen fest: Tobias Oßwald (Herren), Lara Gehring (Damen + Jugend weiblich), Frank Gromes (Senioren), Monique Löhlein (Seniorinnen), Peter Vohle (Supersenioren) und Tom Gehring (Jugend männlich) sind die diesjährigen Gewinner der unterschiedlichen Wertungen. Spannung pur war bei den Herren und Damen angesagt. Beide Konkurrenzen wurden erst nach dem Stechen entschieden. Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger!

Gute Stimmung bei den Clubmeisterschaften 2019

Tobias Oßwald schreibt Geschichte und ist zum ersten Mal Clubmeister auf der Klingenburg

Es war ein Wimpernschlagfinale bei den Herren. Zu Beginn des letzten Tages lagen noch vier Herren in aussichtsreicher Position um den Sieg. Tom Gehring führte da noch mit zwei Schlägen vor Felix Oberfrank und Hubert Reszler. Einen weiteren Schlag dahinter lag Tobias Oßwald. Die drei Führenden konnten sich im selben Flight gegenseitig beäugen, nur Tobias Oßwald musste sich als Viertplatzierter alleine auf die Verfolgung machen und  konnte vielleicht grad deswegen sein eigenes Spiel aufziehen, ohne nach links und rechts zu schauen. Auf der letzten Runde gab es etliche Führungswechsel zwischen den vier Topspielern und Tom Gehring hatte auf den „Back Nine“ zwischenzeitlich sogar einen super Lauf mit zwei Eagles (Bahn 14 und 16). Nach 3 gespielten Runden und 54 Löchern stand allerdings noch kein Sieger fest. Tom Gehring und Tobias Oßwald mussten mit 217 Schlägen und einem überragenden Gesamtergebnis von -2 unter Par ins Stechen auf die Bahn 10. Dort bewies Tobias Oßwald die etwas besseren Nerven und setzte seinen dritten Schlag zum Birdie  „tot an den Stock“. Tom Gehring konnte nicht mehr nachziehen und somit holte Oßwald seinen ersten Clubmeistertitel. Bei seiner Siegesrede fand er kaum Worte: „Nach dem Stand am Samstagabend hatte ich mit einem Sieg in keinster Weise gerechnet und mir für diese überraschende Rede hier gar kein Hemd mehr eingepackt. Es ist mir eine Ehre, in diesem tollen Club auf der Klingenburg den Titel zu gewinnen und freue mich total!“. Bisher hatte noch kein Spieler auf der Klingenburg nach drei Tagen einen Gesamtscore unter Platzstandard.

Traumhafte Platzverhältnisse

Damen benötigen drei Extralöcher, bevor sich Lara Gehring die Krone aufsetzt

Noch spannender ging es in der Damenkonkurrenz zu. Hier mussten die beiden besten Spielerinnen des Wochenendes, Lara Gehring und Claudia Glogger ebenfalls ins Stechen. Nach den ersten beiden Tage führte Lara Gehring noch mit drei Schlägen, ehe Claudia Glogger zur Aufholjagd ansetzte und sich ins Stechen rettete. Die Entscheidung fiel erst am dritten Extraloch, an dem sich Lara Gehring mit einem Par zur glücklichen Clubmeisterin kürte. Doppelt bitter für Claudia Glogger: Schon im letzten Jahr musste sie sich nach zwei gespielten Extralöchern geschlagen geben. Neben dem Damentitel gewann Lara Gehring gleichzeitig den Titel bei der weiblichen Jugend. Herzlichen Glückwunsch!  

Frank Gromes bricht die Dominanz von Joachim Lichtblau bei den Senioren, Monique Löhlein  und Peter Vohle verteidigen ihre Titel

Eine kleine Überraschung gab es in der Seniorenkonkurrenz. Seriensieger Joachim Lichtblau (zuletzt 4x in Folge erfolgreich) musste sich nach zwei gespielten Runden dem Sieger Frank Gromes geschlagen geben. Gromes spielte am Samstag eine sehr starke 76 (+3) und konnte sich hier bereits sechs Schläge Vorsprung auf Lichtblau herausarbeiten. Auch Christian Grosse und Walter Gehring waren mit einer 78 noch in Schlagdistanz. Am Sonntag reichte Gromes dann eine solide 81 zum Titel „Clubmeister Senioren“ mit dann noch einem Schlag vor Joachim Lichtblau.

Bei den Seniorinnen konnte Monique Löhlein mit zwei ordentlichen Runde ihren Titel ungefährdet vor Maria Führer verteidigen. Ebenso gewann Peter Vohle erneut den Titel bei den Supersenioren (AK 70) mit am Ende sechs Schlägen Vorsprung vor Günter Führer.

Tom Gehring – bei den Herren noch knapp geschlagen – durfte sich erneut über den Sieg bei der männlichen Jugend freuen. Mit Runden von 70 und 74 schaffte er sogar das Spitzenergebnis von 2 Schlägen unter Par nach zwei Tagen! Zweiter wurde Benedikt Schmid vor Jakob Fritz.

Mindel-Masters-Cup geht an Roman Hrubey

Wie jedes Jahr wird neben den einzelnen Clubmeistern auch noch der beste Netto-Spieler über zwei Tage gesucht. Ein Preis, den die Marktgemeinde Jettingen-Scheppach jedes Jahr stiftet und den jeder Teilnehmer gewinnen kann. In diesem Jahr überreichte Bürgermeister Hans Reichhart den Wanderpokal an den jungen Roman Hrubey, der mit zwei tollen unterspielten Runden von insgesamt 13 Schlägen vor Josef Schuster und Claudia Glogger gewann.

Die Clubmeister 2019